Home»News»Bundesministerium für Gesundheit plant Einführung der elektronischen Patientenakte bis 2021

Bundesministerium für Gesundheit plant Einführung der elektronischen Patientenakte bis 2021

0
Shares
Pinterest Google+

Quelle: aerztezeitung.de – Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) will es bis Ende 2021 jedem gesetzlich Versicherten ermöglicht haben, über eine elektronische Patientenakte (ePA) zu verfügen. Dies gab Oliver Schenk, Leiter der Abteilung Grundsatzfragen …

Artikel auf ‚ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH‘ lesen

Vorhergehender Beitrag

Elternfrage des Monats mit Magdalena Neuner: Neugeborenenscreening

Nächster Beitrag

Digitalisierung: 200 Ärzte werfen Blick in die Zukunft