Übersicht aller News

Meine Gesundheit

Arztbesuche nicht aufschieben Mit großer Sorge beobachtet die … Artikel auf ‚krebsinformationsdienst.de‘ lesen

Meist erkennt man Scharlach direkt am typischen Hautausschlag und der tiefroten Zunge, auch „Himbeerzunge“ genannt. Heute sind ernsthafte Folgen sehr selten: Da Scharlach durch Bakterien ausgelöst wird, ist er mit Antibiotika gut behandelbar. … Artikel auf ‚gesundheitsinformation.de‘ lesen

Steckbrief mediterrane Küche. Die mediterrane Küche, auch Mittelmeerküche oder Kretaküche genannt, leitet sich aus der Beobachtung ab, dass Herz-Kreislauf-Leiden früher in Ländern mit traditioneller südländischer Küche selten auftraten. Zentrale Bestandteile … Artikel auf ‚NetDoktor‘ lesen

Das Medikament Remdesivir kann die Krankenhaustage schwerkranker Patienten um vier Tage reduzieren. Behandlung soll Krankenhauskosten senken. Im Durchschnitt solle das Medikament die Krankenhauskosten um 12.000 Dollar pro Patient senken, zitiert die Nachrichtenplattform ntv O’Day. Gilead kalkuliert die Einsparungen auf Grundlage von Daten, wonach jeder … Artikel auf ‚NetDoktor‘ lesen

In Bayern stehen die Sommerferien vor der Tür. Für die Blutspende sind Sommerferien eine erfahrungsgemäß schwierige Zeit, die nun durch den aufgrund nachzuholender Operationen wieder ansteigenden Bedarf an Blut der Kliniken verschärft wird. Im Gegenzug … Artikel auf ‚blutspendedienst.com‘ lesen

Das Down-Syndrom (Trisomie 21) äußert sich durch typische körperliche Merkmale sowie eine geistige Behinderung. Die Ursachen sind genetisch bedingt, dennoch handelt es sich beim Down-Syndrom nicht um eine Erbkrankheit. … Artikel auf ‚gesundheit.de‘ lesen

Feste und VeranstaltungenBaden-Württemberg: Öffentliche Tagungen, Kongresse, Messen und kleinere Sportevents mit bis zu 100 Menschen sind vom 1. Juli an wieder möglich – sogar mit bis zu 250 Menschen, wenn es fest zugewiesene Sitzplätze und ein festes … Artikel auf ‚NetDoktor‘ lesen

Die Entscheidung für eine Fettabsaugung, fachsprachlich als Liposuktion … © iStock.com/Elena Volf Artikel auf ‚gesundheit.de‘ lesen

Im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) untersucht das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) derzeit, inwieweit Erwachsene mit symptomatischem Knorpeldefekt des Knies, aber ohne fortgeschrittene Arthrose … Artikel auf ‚iqwig.de‘ lesen

Im Freistaat soll sich bald jeder auf das Coronavirus testen lassen können – unabhängig von Symptomen. Tests auch in Heimen, Schulen und Kitas“. Die Ergebnisse zeigen, dass die Reihentestungen ein richtiger Schritt waren“, sagte Huml. „Damit gab es die Möglichkeit, unerkannte erkrankte Personen zu entdecken und damit die Entstehung von